Startseite
Aktuelles
Wer wir sind
Das Waldbad
Öffnungszeiten
Aktivitäten
Bildergalerie
Satzung / Eintritt
Web-Links
Impressum



  Leider hat Corona einen normalen Start in die Saison verhindert, aber jetzt ist das
  Freibad geöffnet - allerdings mit angezogener Handbremse.
  Die Stadt hat ein Maßnahmenpaket geschnürt, das vor Corona-Infektionen schützen
  soll und dies sieht wie folgt aus:

  • Die Nutzung des Waldbades ist nur Personen gestattet, die keine Symptome einer ansteckenden Krankheit aufweisen.
  • Besucher*innen wird empfohlen beim Betreten bis zum Umziehen und beim Verlassen ab dem Umziehen einen Mund-Nasenschutz anzulegen.
  • Vor dem Waldbad und auf dem gesamten Badgelände gelten Abstandsvorschriften von mindestens 1,5 m zu jeder anderen Person, die nicht zum eigenen Hausstand gehört.
  • Die Zahl der zeitgleichen Besucher*innen wird auf 250 Badegäste begrenzt.
  • Um möglichst vielen Badegästen die Möglichkeit der Inanspruchnahme zu geben, werden die Gäste gebeten den Aufenthalt auf ein Minimum zu beschränken. Es werden in dieser Saison keine Liegen ausgegeben.
  • Das Planschbecken wird nicht befüllt, der Wasserpilz bleibt ausgestellt. Von den Sprungmöglichkeiten wird jeweils maximal nur eine geöffnet, wenn es die Schwimmerzahlen zulassen. Die Ausgabe von Spielgeräten (Schachfiguren etc.) und das Aufstellen der Automaten finden nicht statt.
  • Der Kiosk im Waldbad bleibt zunächst geschlossen. Der Betreiber behält sich eine Öffnung zu einem späteren Zeitpunkt vor.
  • Vorgegebene Wegeführungen (Einbahnstraßenverkehr) beim Betreten und Verlassen des Bades sind einzuhalten.
  • Von den Spinden wird in der oberen Reihe nur jeder 2. Spind freigegeben. Die restlichen Spinde sind nicht nutzbar. Zum Umziehen stehen nur die Einzelkabinen zur Verfügung.
  • In den Duschen darf sich maximal 1 Person aufhalten. Alle anderen Duschplätze werden gesperrt. Die Außenduschen sind in Betrieb.
  • Um im Infektionsfall eine Kontaktverfolgung zu ermöglichen, werden die Besucher*innen auf freiwilliger Basis gebeten ihre Kontaktdaten (Name, Vorname, Anschrift, Telefonnummer, Besuchsdatum) auf einem mitgebrachten Zettel in eine Box an der Kasse zu stecken. Mit dem Einwurf willigen die Besucher*innen in eine dreiwöchige Aufbewahrung der Daten und im Infektionsfall in eine Weitergabe an das Gesundheitsamt der Region Hannover ein. Nach den 3 Wochen werden die Daten vernichtet. 

  Die Stadt Sehnde behält sich in Abhängigkeit des allgemeinen Infektionsgeschehens sowohl eine
  Verschärfung als auch eine Lockerung der beschriebenen Maßnahmen und im ungünstigsten Fall
  eine Schließung des gesamten Freibades vor.   

  Alle Nutzer*innen des Bades werden gebeten sich eigenverantwortlich an die zusätzlichen
  Regelungen zu halten. Die ist Voraussetzung, dass überhaupt ein Schwimmbetrieb stattfinden kann.

  Die Eintrittspreise bleiben gegenüber dem Vorjahr unverändert. Allerdings werden in diesem Jahr
  wegen der besonderen Situation keine Jahreskarten, sondern nur Einzel- oder Dutzendkarten
  verkauft.
  Der sonst freie Eintritt für Mitglieder der Stadtfeuerwehr Sehnde wird aufgrund der begrenzten
  Nutzerzahlen für diese Saison ausgesetzt. Dies gilt auch für Inhaber*innen von Ehrenamtskarten und
  Sportlerehrenamtskarten.